Historischer Rundgang Erdmannhausen

21

Seele "Saile"

Wo Wasser ist, kann gesiedelt werden. Zwar waren und sind die Felder um diesen Ort sehr fruchtbar, doch durch den durchlässigen Muschelkalkboden auch sehr wasserarm. Schon in der Jungsteinzeit nahm man dies zum Anlass, Wasserspeicher anzulegen. Funde belegen, dass es in dieser Zeit eine rege Siedlungstätigkeit gab. In der Mitte der Hütten aus Holz und Lehm wurde ein Dorfteich angelegt, der stattliche Ausmaße gehabt haben muss. Noch 1847 wird von einem 20x40 Meter großen Teich mit üppiger Strauch- und Baumvegetation berichtet. In diesem Biotop waren nicht selten Störche zu Gast, die der Sage nach früher die Erdmannhäuser Kinder von hier in den Ort brachten. Mit der Flurbereinigung 1965 wurden die Reste vom „Saile“ eingeebnet.


Copyright © 2021 - Gemeinde Erdmannhausen Made by PILHARTZ.com