Historischer Rundgang Erdmannhausen

23

Schafhaus mit Brunnen

Eines der ältesten Relikte in Erdmannhausen ist das Schafhaus mit Schafhausbrunnen am südöstlichen Dorfrand. Bereits 1497 wird letzterer als „Bronnen mit steinerner Brunnenstube, Trog und Käppelen by Sannct Niclaußen“ erwähnt. Selbst bei größter Trockenheit versiegte die Quelle nicht, was wohl das Überleben von Erdmannhausen über die Zeit bis zur flächendeckenden Wasserversorgung sicherte. Auf ihrem morgendlichen Weg auf die wasserarmen Weiden rund um den Ort wurde das Vieh nochmal am Schafhausbrunnen getränkt. Das Schafhaus selber wurde erstmals 1584 als „Gemeindeschäferei“ erwähnt. In der Ortszeichnung von Georg Kieser von 1686 ist, abgesetzt vom Dorfrand, die ursprüngliche Schafscheuer deutlich zu erkennen. An die alte Schafscheuer wurde später ein Wohngebäude angebaut. Typisch für diese Region wurden im Erdgeschoss Stallungen eingerichtet, während sich im Obergeschoss, das über eine Außentreppe erreicht wurde, die Schäferwohnung befand. Die Gemeindeschäferei hatte als Pachtbetrieb bis 1899 Bestand, danach wurde 1906 das Schafhaus verkauft. Der früher angebaute Scheunenteil wurde abgerissen und das vorhandene Wohngebäude erweitert.


Copyright © 2021 - Gemeinde Erdmannhausen Made by PILHARTZ.com